Fussball

Spätes Unentschieden in Ebnat

Am heutigen Spieltag war unsere erste Mannschaft beim SV Ebnat zu Gast.

Von Beginn an tat sich unsere Mannschaft gegen tief stehende Gegner schwer. Viele Fehlpässe machten das Spiel zerfahren und Chancen waren Mangelware. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit. Nach der Pause spielte unsere Mannschaft etwas druckvoller nach vorne, jedoch blieben einige gute Chancen ungenutzt. So kam es wie so oft im Fußball. In der 65. Minute patzte die Abwehr des SCU und die Heimmannschaft schob zum 1:0 ein. In der 85. Minute traf Ebnat auch noch zum 2:0. Unsere Mannschaft gab jedoch nie auf, zeigte Moral und erzielte kurz vor Schluss in Person von Rainer Wurstner und Emanuel Rein den 2:2 Ausgleich.

Insgesamt ein enttäuschendes Ergebnis für unsere Mannschaft.

In der kommenden Woche kommt es zum Verfolgerduell im Kampf um den Relegationsplatz. Am Sonntag wird der FC Schlossberg in Unterschneidheim zu Gast sein, bei dem der SCU wieder besser und erfolgreicher spielen möchte.

Auswärtssieg in Unterkochen

Am 20. Spieltag war unsere erste Mannschaft zu Gast in Unterkochen.

Die ersten 25 Minuten des Spiels sah unsere Mannschaft gegen agile Unterkochener nicht sonderlich gut aus. Viele Fehlpässe und mangelnde Konsequenz  im Abwehrverhalten waren nur zwei der Gründe, warum man den Gegner gut aussehen ließ und folgerichtig mit 0:1 in Rückstand geriet. Gute zehn Minuten später schoss die Heimmannschaft nach starker Kombination auch noch das 0:2. Danach wachte unsere Mannschaft auf und erzielte noch vor der Pause durch Jonas Frick den 1:2 Anschlusstreffer. Nach der Pause drängte der SCU auf den Ausgleich. Matthias Kienle wurde nach gut 50 Minuten im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte zum 2:2 ausgleich. In der 76. Minute traf Emanuel Rein aus knapp 20 Meter sehenwert zum 3:2 Siegtreffer.

Insgesamt war es am heutigen Tag keine Glanzleistung unserer Mannschaft, die vor allem in der ersten Halbzeit Einiges vermissen ließ. Jedoch war der Sieg verdient und man bleibt somit weiter punktgleich mit dem Tabellenzweiten.

Nächstes Wochenende ist wiederum lediglich unsere erste Mannschaft im Einsatz. Um 15:00 Uhr ist dann die SG Kirchheim/Trochtelfingen zu Gast.

Punkteteilung im Verfolgerduell

Am heutigen Spieltag war die SG Riesbürg mit beiden Mannschaften zu Gast.

Unsere Reserve hielt während dem ganzen Spiel gut mit. Johannes Hald glich per Strafstoß zum zwischenzeitlichen 1:1 aus, ehe es am Ende doch 3:1 für die Gäste stand. Unsere zweite Mannschaft zeigte sich im Vergleich zu den Vorwochen jedoch spielerisch verbessert. Dies lässt für die restlichen Aufgaben in dieser Saison noch einmal hoffen.

Unsere erste Mannschaft musste gleich nach sechs Minuten einen Rückstand hinnehmen. Unbeirrt davon spielte man jedoch nach vorne und konnte nur fünf Minuten später nach starkem Solo von Martin Bengelmann den 1:1 Ausgleich markieren. Wieder nur einige Minuten später ließ sich Markus Joas zu einer Dummheit hinreißen und kassierte dafür folgerichtig die rote Karte (21.). In der Folgezeit hielt unsere Mannschaft trotz Unterzahl richtig gut mit und hatte zwei hochkarätige Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Knapp zehn Minuten vor der Pause wurde Martin Bengelmann im gegnerischen Strafraum gefoult. Den folgenden Elfmeter verwandelte Matthias Kienle eiskalt zum 2:1 Pausentee. Nach der Halbzeit drückten die Gäste auf den Ausgleich. Unser SCU schaffte es jedoch immer wieder nach vorne gute Aktionen zu zeigen und somit für Entlastung zu sorgen. Nach gut einer Stunde foulten die Gäste wieder am eigenen Strafraum. Auch den zweiten Strafstoß verwandelte Matthias Kienle zum 3:1 - einfach ein geiler Typ, dieser Kienle. Die Gäste steckten danach nicht auf und erzielten in der 70. Minute den 3:2 Anschlusstreffer und in der 78. Minute noch den Ausgleich. Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Krafverschleiß unserer Mannschaft durch die lange Unterzahl. Mit dem heutigen Unentschieden bleibt der Kampf um den Relegationsplatz weiterhin spannend.

Am Osterwochenende haben unsere Mannschaften zunächst eine Pause, ehe es eine Woche später gegen den FV Unterkochen II geht.

Unterschneidheim verteilt schon wieder Watschen!

Im heutigen Lokalderby gegen Nordhausen/Zipplingen waren wieder beide Mannschaften des SCU im Einsatz.

Die Reserve verlor mit 2:0 gegen die Tabellenführer. Man hielt zwar kämpferisch gut dagegen, allerdings fehlt nach vorne die Durchschlagskraft gegen routinierte Gastgeber.

Die erste Mannschaft des SCU konnte in ihrem Spiel von Beginn an überzeugen und startete gut gegen die Spitzenmannschaft aus Nordhausen/Zipplingen. Viele Zweikämpfe prägten die Anfangsphase des Spiels und Vieles spielte sich anfangs im Mittelfeld ab. Das erste Erfolgserlebnis verzeichnete Emanuel rein nach 20 Minuten. Knapp über der Mittellinie erkämpfe sich der SCU gut den Ball, spielte schnell nach vorne und Rein hatte wenig Mühe den Ball am Torwart vorbei zu schieben. Zwei Minuten später macht es ihm Martin Bengelmann nach und erhöhte auf 2:0. Beide Mannschaften schenkten sich wenig und man erkannte den Derbycharakter des Spiels. Kurz vor der Pause lief Markus Joas - nach feiner Vorarbeit von Emanuel Rein - allein auf den gegnerischen Torwart zu und schob zum 3:0 Pausenstand ein. Nach der Pause merkte man, dass die Gastgeber sich nicht kampflos ergeben wollten. Zwingendes kam jedoch selten zu Stande. Philipp Feil nutze eine Möglichkeit zum 3:1, nachdem unsere Abwehrreihe etwas gepennt hatte. Danach schaltete man wieder einen Gang hoch. Wiederum Emanuel Rein und Martin Bengelmann stellten den 5:1 Endstand her, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht.

Zusammengefasst ein verdienter Sieg unseres Teams, das erneut mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem nötigen Willen den vierten Sieg in der Rückrunde eingefahren hat. In der kommenden Woche steht schon der nächste Brocken vor der Tür. Die punktgleiche SG Riesbürg ist zu Gast in Unterschneidheim, bei dem erneut drei Punkte im Kampf um den Relegationsplatz vergeben werden.

Dritter Dreier in Folge

Bei frühlingshaftem Sonnenschein stand heute das Spiel gegen den Verfolger aus Kösingen auf dem Plan.

Lediglich unsere erste Mannschaft war im Einsatz, da die Gäste kurzfristig mangels Spieler absagen mussten.

Tief stehende und verhalten agierende Kösinger ließen unsere Mannschaft schnell ins Spiel finden, zwingende Chancen waren zu Beginn jedoch Mangelware. Nicolas Wünsch zog in der 18. Minute ca. 20 Meter vor dem Tor trocken ab und erzielte die Führung. Marco Egetemeyer und nochmals Nicolas Wünsch trafen zum 3:0 Halbzeitstand. Nach dem Pausentee zogen sich die Gäste noch weiter zurück. Marco Egetemeyer traf nach einer Stunde zum 4:0, ehe Kösingen noch der Ehrentreffer gelang.

Insgesamt ein verdienter Sieg gegen schwache Gegner.

In der kommenden Woche ist unsere Mannschaft in Zipplingen zu Gast. Im nächsten Lokalderby will der SCU den Trend fortsetzen und an die erfolgreichen letzten Spiele anknüpfen.

 

Sieg im Lokalderby

Am heutigen 16. Spieltag war unser SCU zu Gast in Zöbingen.

Für unsere Reserve war auch diese Woche nichts zu holen. In der ersten Halbzeit hielt man noch einigermaßen gut mit. Mit einem Pausenrückstand von 2:0 ging es in die Kabine. Nach der Pause brochen dann - mehr oder weniger - alle Dämme und man verlor mit 8:0. Schlussendlich eine herbe Klatsche beim Nachbarn.

In der Begegnung der ersten Mannschaften war unser Team zu Beginn unter Druck. Die Heimmannschaft erspielte sich in den ersten 20 Minuten zwei richtig gute Chancen, die sie jedoch nicht nutzen konnte. Zu diesem Zeitpunkt wäre ein Rückstand für unsere Mannschaft nicht unverdient gewesen. Nach und nach fand der SCU besser in die Partie. Noch vor der Pause spielte der SCU eine Konterchance gegen aufgerückte Zöbinger gut aus. Jonas Frick stetze sich auf der rechten Außenbahn gegen seinen Gegenspieler durch und fand Emanuel Rein. Dieser spielte mit Übersicht auf den frei stehenden Marco Egetemeyer, der zum 1:0 Pausenstand traf. Eine etwas schmeichelhafte Führung für unser Team, die jedoch Rückenwind für die zweite Halbzeit gab. Nach der Pause kam unsere Mannschaft stark aus der Kabine und erspielte sich gute Möglichkeiten, die Markus Joas und Emanuel Rein jedoch nicht zum Ausbau der Führung nutzen konnten. Letztgenannter machte es jedoch nach knapp 60 Minuten besser und traf zum 2:0 - Marke Sonntagsschuss. Wiederum einige Minuten später traf Emanuel Rein, der wohl heute gut gefrühstückt hatte, mit einem schön getretenen Freistoß ins lange Eck zur endgültigen Entscheidung.

Insgesamt ein verdienter Sieg unseres Teams beim Lokalrivalen. Kommende Woche ist der SC Kösingen zu Gast, der nur zwei Punkte Rückstand auf unsere Mannschaft hat. Der Kampf in der Verfolgergruppe bleibt weiterhin spannend!

Drei Punkte im ersten Spiel nach der Winterpause!

Nach durchwachsener Vorbereitung für die Rückrunde stand am heutigen Sonntag das Heimspiel gegen Elchingen auf dem Plan.

Unsere Reserve unterlag dem Gegner mit 0:4. Ein gerechtes Ergebnis, in dem wir dem Gegner zu jederzeit unterlegen waren und wir vieles vermissen ließen, was erfolgreichen Fußball ausmacht.

Unsere erste Mannschaft hatte sich für Ihr Spiel viel vorgenommen und wollte nach der schlechten Leistung in der Vorrunde im Rückspiel gegen Elchingen Wiedergutmachung betreiben. In einer kampfbetonten ersten Halbzeit schenkten sich beide Teams nichts. Hart geführte Zweikämpfe prägten das Spiel. Mit 0:0 ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff erzielte Rainer Wurstner nach starker Vorlage von Emanuel Rein das 1:0. Das Spiel blieb weiterhin intensiv. Die Gäste markierten nach knapp zehn Minuten nach der Führung den Ausgleich, nachdem  unsere Mannschaft in der Rückwärtsbewegung unsortiert war. Doch unser Team steckte nicht auf und erarbeitete sich wenige Minuten später die erneute Führung durch Emanuel Rein. 2:1 war dann auch der Endstand.

In der kommenden Woche steht das Derby gegen den FSV Zöbingen an, bei dem unsere Mannschaft an den eingefahrenen Erfolg anknüpfen will.

Niederlage im Lokalderby

Am vergangenen Sonntag war der Nachbar aus Nordhausen/Zipplingen zu Gast.

Unsere erste Mannschaft legte gut los und war aggressiv in den Zweikämpfen. Nach sieben Minuten Köpfte Nicolas Wünsch nach einem Eckball zum 1:0 ein. Wie schon in der Woche zuvor hielt die Führung jedoch nicht lange. Zwei Minuten später war mit einem einfachen langen Ball der Gäste unsere gesamte Abwehr ausgehebelt. Maximilian Roder lief dabei allein auf unseren Torwart zu, legte quer zum mitgelaufenen Jonas Holzinger, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. In der Folgezeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und Vieles spielte sich im Mittelfeld ab. Nach gut einer halben Stunde ließ Simon Joas Markus Nagler zu viel Platz, den dieser sehenwert zum 2:1 Pausenstand nutzte (36.). Nach der Pause drängte unsere Mannschaft auf den Ausgleich, jedoch war man vor dem Tor wieder einmal zu harmlos. Größte Chancen von Emanuel Rein, Marco Egetemeyer und Martin Bengelmann blieben ungenutzt. Die Gäste machten dies besser und gingen nach einem Patzer von Torwart Reiner Ansorge mit 3:1 in Führung. Unsere Mannschaft gab danach nicht auf und erzielte durch Martin Bengelmann das 2:3, mehr war jedoch nicht mehr drin. Eine bittere Niederlage in einem Spiel auf Augenhöhe - auch im Hinblick auf die Tabellensituation.

Etwas unter die Räder kam unsere Reserve. mit 5:2 verlor sie gegen den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer. Zu viele eigene Fehler und fehlende Spielkultur gaben den Ausschlag für die deutliche Niederlage. Torschütze für den SCU war Thomas Wagner.

Nächste Woche ist man zu Gast beim Spitzenreiter SG Riesbürg, bei dem es aller Voraussicht nach nicht einfacher werden wird zu punkten.

Unentschieden gegen Kösingen

Am fünften Spieltag der Saison traf unsere Mannschaft auf den Kösinger SC.

Die erste Mannschaft hatte von Beginn an etwas mehr vom Spiel. Doch die tief stehenden Kösinger verteidigten gut und so waren kaum gefährliche Situationen in Halbzeit eins zu verzeichnen. Kurz vor der Pause fand unsere Mannschaft dann ihr Glück, indem Florian Kuhnhaus aus gut 20 Metern den Ball ins Tor bugsierte (41.). Nicolas Wünsch nutzte nur zwei Minuten später eine gut herausgespielte Möglichkeit und traf aus spitzem Winkel zum 2:0. Alle dachten schon an den Pausentee, ehe ein zunächt ungefährlicher Freitsoß der Kösinger aus ca. 25 Metern vorbei an Freund und Feind im Tor landete. Nach diesem ärgerlichen Anschlusstreffer war dann auch Halbzeit. Nach der Pause flachte das Spiel etwas ab, bevor Martin Bengelmann im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß vergab Kapitän Fabian Dausch. Wenige Minuten später markierte Martin Bengelmann allerdings das 3:1 per Kopf (68.). Analog zur ersten Halbzeit fing man sich den 3:2 Anschlusstreffer wiederum nur zwei Minuten später. Dabei fehlte wie beim nachfolgenden 3:3 Ausgleich die Zuordnung in der Defensive. Schlussendlich waren alle 3 Gegentore vermeindbar. Deshalb fühlt sich der Punkt wie eine Niederlage an, insbesondere auch, weil man die bisweilen doch komfortable Führung nicht über die Zeit brachte.

Die Reserve spielte ebenfalls unentschieden. 1:1 war der Endstand, in dem auch deutlich mehr zu holen gewesen wäre, wäre man vor dem Tor besser. Viele Aktionen in der gegnerischen Hälfte waren zu verzeichnen und Kösingen blieb immer wieder durch Konter oder Standardsituationen gefährlich. Für den SCU traf Johannes Hald, der schon seinen dritten Saisontreffer markierte.

In der kommenden Woche geht es im Lokalderby gegen die DJK Nordhausen/Zipplingen. Gegen die punktgleichen Gegner wird es ein richtungsweisendes Spiel, das erfahrungsgemäß sicherlich hart umkämpft sein wird.

Sechs Punkte bleiben in Unterschneidheim

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen unsere Mannschaften am dritten Spieltag auf die SG Rötting/Oberdorf/Aufhausen.

Es waren noch keine zwei Minuten gespielt, lag unsere Reserve schon mit 0:1 in Rückstand. Die gegenüber dem vorherigen Spieltag neu zusammen gewürfelte Mannschaft kam in der ersten Halbzeit nur selten ins Spiel. Nach einem direkt verwandelten Freistoß von gut 20 Metern lag unser Team nach 26 Minuten mit 0:2 zurück. Kurze Zeit später war Sturmspitze Daniel Neuhäusler nur noch per Foul vom gegenerischen Torwart zu bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Johannes Hald souverän zum 1:2 Anschlusstreffer. Nach der Pause spielte unsere Mannschaft immer besser und erzielte zunächst den Ausgleich durch Neuhäusler, ehe Johannes Hald das 3:2 für uns erzielte. In der Folgezeit gab es noch genügend Chanchen weitere Treffer zu erzielen, jedoch blieb es bis zum Ende beim 3:2.

Ähnlich erging es der ersten Mannschaft in ihrem Spiel. In einer zähen und von unserer Mannschaft spielerisch uninspirierten ersten Halbzeit fing man sich nach gut einer viertel Stunde das 0:1. Wenige Minuten nach der Pause bekam man durch ein Kontertor auch noch das 0:2. Daraufhin zeigte der SCU jedoch Moral. Rainer Wurstner traf mit einer Energieleistung zum 1:2. Benedikt Joas foulte kurze später den Gegner im Strafraum - Elfmeter. Diesen parierte jedoch unser starker Keeper Ansorge und hielt uns somit weiter im Spiel. Je länger das Spiel dauerte desto drückender war die Überlegenheit unserer Mannschaft. Man erspielte sich einige Chancen, die jedoch allesamt nicht genutzt wurden und die Gäste blieben weiterhin mit Kontern gefährlich. Simon Joas köpfte nach einem Eckball von Max Kuhnhaus zum mehr als verdienten 2:2 eine viertel Stunde vor Schluss. Damit gab man sich noch nicht zufrieden und man spielte weiter gefällig nach vorne. Marco Egetemeyer schob in der 82. Minute zum 3:2 Siegtreffer den Ball ins lange Eck.

Beide Mannschaften zeigten nach den enttäuschenden Vorstellungen in der letzten Woche und der heutigen jeweiligen Anfangsphase die richtige Reaktionen. Insgesamt waren beide Siege über die Spielzeiten betrachtet verdient. Das nächste Spiel findet erst in 10 Tagen statt. Dort heißt unter der Woche der Gegner FSV Zöbingen. Im Lokalderby möchte man an die Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen und die Spiele erfolgreich gestalten.

Inhalt abgleichen