Arbeitssieg gegen den SV Lippach

Nachdem das Spiel der Reservemannschaften auf das Frühjahr 2019 verschoben wurde, trafen am vergangenen Sonntag nur die beiden ersten Mannschaften des SCU und des SV Lippach aufeinander.

Wie schon in den Wochen zurvor belohnte der SCU sich früh. Fabian Joas nutzte in der vierten Minute den ersten Eckball des Spiels zum 1:0. Jedoch tat sich unsere Mannschaft insbesondere bis zur Halbzeit schwer gegen den gut dagegenhaltenden Gast spielerisch zu überzeugen. Lippach setze verzeinzelt offensive Nadelstiche und glich nach gut einer viertel Stunde zum 1:1 aus (17.). Nach der Pause zeigte der SCU sich gegen den tief stehenden Gegner dann etwas verbessert. Andreas Birkle köpfte einen Eckball ins kurze Eck zum 2:1 (53.). Danach gestaltete sich das Spiel offener. Insbesondere Nicolas Wünsch und Andreas Birkle konnten sich immer wieder gut durchsetzen und kamen gefährlich vor das Tor. Eine der Chancen wurde dann durch ein erzwungenes Eigentor der Gäste zum 3:1 Endstand genutzt (72.).

Insgesamt ein verdienter Sieg unseres SCU, der mehr vom Spiel hatte, dem Gegner nur wenig Chancen ließ und dieses Mal zwei Standardsituationen nutzte, um auf die Siegerstraße einzubiegen.

In der kommenden Woche stehen sowohl für unsere erste, als auch für unsere Reserve schwere Spiele in Elchingen an. Jedoch will man auch dort wieder punkten und die Tabellenspitze in der jeweiligen Liga nicht aus den Augen verlieren.

Deutlicher Sieg gegen Waldhausen II

Am elften Spieltag der Saison war der SV Waldhausen II in Unterschneidheim zu Gast.

Von Beginn an legte der SCU los wie die Feuerwehr und erzielte schon nach wenigen Sekunden das 1:0 durch Nicolas Wünsch (1.). Bis zur Pause trafen für unsere Mannschaft auch Pascal Niedermaier (10.), Marco Egetemeyer (33.), nochmals Nicolas Wünsch (39.) und Andreas Birkle (45.). Lediglich ein von den Gästen verwandelter Foulelfmeter (36.) trübte etwas die starke Bilanz zur Halbzeit, in die man also mit einer 5:1 Führung ging. Nach der Pause machte der SCU genauso weiter und erzielte durch Martin Bengelmann (47.), Marco Egetemeyer (77.), Andreas Birkle (82.) und Florian Kuhnhaus (85.) den 9:1 Endstand.

Ein überaus deutlicher, aber auch in dieser Höhe verdienter Sieg stand am Spielende zu Buche. Unsere Mannschaft hatte den Gegner jederzeit im Griff und spielte gegen einen schwachen Gegner gefällig.

In der kommenden Woche geht es für beide Mannschaften im letzten Heimspiel vor der Winterpause gegen den SV Lippach.

 

Klarer Heimerfolg gegen die SG Röttingen/Oberdorf/Aufhausen

Bei widrigsten Wetterbedingungen in Unterschneidheim durfte der SCU dennoch einen 4:1 Heimerfolg über die Gäste aus Röttingen feiern.

Nach gut 20 Minuten staubte Marco Egetemeyer zum 1:0 ab, nachdem der Gästetorwart einen strammen Schuss von Andreas Birkle nur abprallen lassen konnte. In der Folge war das Spiel ausgeglichen und nach einem Ballverlust im Spielaufbau nutzte die SG die Chance direkt zum Ausgleich.

Der auf Grund der Kälte nötige Pausentee hat dem SCU anscheinend sehr gut getan, denn in der zweiten Hälfte übernahm der SCU mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Direkt nach der Pause tauchte Thomas Stimpfle völlig frei nach einer langen Hereingabe vor dem Tor auf und erzielte das 2:1. In der 70. Minute fiel die Vorentscheidung im Spiel, nachdem Pascal Niedermaier das 3:1 erzielte. Die Gäste hielten kämpferisch dagegen, mehr Spielanteile lagen aber beim SCU. Nach einem starken Sololauf kurz vor Schluss über den halben Platz von A. Birkle musste Simon Joas nur noch den Ball über die Line drücken zum 4:1 Endstand. In der Summe sicherlich ein verdienter Sieg für den SC Unterschneidheim.

Schlechter sah das Ergebnis hingegen bei der zweiten Mannschaft aus. Mit einer 0:1 Niederlage musste man die erste Niederlage der Saison hinnehmen, dennoch steht man zumindest weiter auf dem ersten Tabellenplatz. Nachdem vergangene Woche bereits nur ein Unentschieden in Zöbingen geholt werden konnte, muss die zweite Mannschaft nun schnellstens wieder in die Spur finden, damit man weiterhin um die Meisterschaft mitspielen kann. Zwar hatte man auch gegen Röttingen wieder mehr vom Spiel, konnte dies aber erneut nicht in Zählbares ummünzen. Durch einen Torwartfehler geriet der SCU etwas unglücklich in Rückstand und zu allem Überfluss vergab J. Hald auch noch einen Elfmeter. In der Schlussphase drängte man vehement auf den Ausgleich, Tore wollten an diesem Tag für den SCU allerdings nicht fallen.

Erste Niederlage der Saison

Im Derby gegen den FSV Zöbingen kam unsere Reserve, wie auch schon in der Woche zuvor gegen Nordhausen/Zipplingen, nur schwer ins Spiel. So fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt und Torchancen waren auf beiden Seiten zunächst nicht zu verzeichnen. Nach gut 20 Minute besserte sich das Spiel unserer Reserve etwas und erste Möglichkeiten wurden herausgespielt. Nach knapp einer halben Stunde traf dann der toremäßig bisher erfolgreichste Spieler unseres Teams, Alaa Kounieli, per Distanzschuss zum nicht unverdienten 1:0. Nach der Pause war das Spiel weiterhin offen und man musste nach einer Stunde den Ausgleich hinnehmen. Bis zum Schluss blieb es spannend, jedoch gelang keinem der beiden Teams noch der Siegtreffer.

Unsere Reserve bleibt damit weiterhin ungeschlagen, jedoch gilt es in den kommenden Wochen vor allem spielerisch wieder mehr aus den Möglichkeiten zu machen.

In der Partie der ersten Mannschaft war die spielerische Leistung dürftig. Wenig gelang in der ersten Halbzeit und die Zöbinger Heimmannschaft präsentierte sich kämpferisch und agil. Kurz vor der Pause musste unser Team einen direkt verwandelten Freistoß der Zöbiniger hinnehmen. Nach der Pause wollte man vieles besser machen und sich angemessen präsentieren, was zunächst auch gelang. Andreas Birkle bereite vor und Marco Egetemeyer glich in der 50. Minute zum 1:1 aus. Man verstand es in der Folgezeit jedoch nicht an die ersten Minuten der zweiten Halbzeit anzuknüpfen. Das Spiel flachte ab und Zöbingen markierte in der 76. Minute die 2:1 Führung. Nach einem Eckball in der 79. Minute erhöhten sie sogar noch auf 3:1, wonach das Spiel endgültig gelaufen war.

Insgesamt hatte unser SCU im Spiel insbesondere die für ein Derby notwendigen Tugenden vermissen lassen. Zöbingen machte aus ihren wenigen Chancen viel, spielte couragiert und kam so zum verdienten Sieg.

In der kommenden Woche kommt die SG Oberdorf/Röttingen/Aufhausen nach Unterschneidheim. Dann möchte man diese Leistung vergessen machen und wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Remis im Lokalderby

Am 8. Spieltag der Keisliga B IV war im Lokalderby die SV/DjK Nordhausen/Zipplingen in Unterschneidheim zu Gast.

Unsere Reserve kam nicht gut ins Spiel. Ungenaues und oftmal unkontrolliertes Spiel nach vorne war einer der Gründe, warum die Gästemannschaft zu Beginn mehr vom Spiel hatte und sich erste Chancen erspielen konnte. Kurz vor der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Zunächst ging Nordhausen/Zipplingen in Führung (42.), ehe Robin Egetemeir (43.) und Maximilian Reissmüller (45.) noch zur etwas schmeichelhaften Pausenführung des SCU trafen. In der zweiten Halbzeit war das Spiel sehr vom kämpferisch geführten Zweikämpfen geprägt, Torchancen waren Mangelware. So blieb es bis zum Ende beim 2:1 für unsere Reserve, die damit weiterhin an der Tabellenspitze bleibt.

Im Namen des gesamten SC Unterschneidheim senden wir auch beste Genesungswünsche an den Reservetorwart der DjK, der sich während des Spiels schwer verletzte. Gute Besserung und komm schnell wieder auf die Beine!

Im Spiel der ersten Mannschaften merkte man auch schon von Beginn an, dass hier nicht nur in Sachen Prestige, sondern auch hinsichtlich der Tabellensituation etwas mehr auf dem Spiel steht. So war am Anfang bei beiden Teams eine Verunsicherung zu spüren. Die Gäste waren vor allem in den ersten 20 Minuten einen Tick agiler und gingen nach einer viertel Stunde in Führung. Danach wachte unsere Mannschaft auf und erzielte durch Marco Rieck nur eine Minute später den Ausgleich. Bis zur Halbzeit und auch danach war das Spiel auf mäßigem Niveau. Viele intensiv geführte Zweikämpfe fanden statt und es wurde überwiegend mit langen Bällen operiert. Beide Mannschaften hatten über die gesamte Spieldauer noch die eine oder andere Chance für den Siegtreffer, dieser sollte jedoch beiden verwehrt bleiben. So stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden unter dem Strich.

In einer Woche steht für den SCU schon das nächste Highlight auf dem Plan, wenn unsere beiden Mannschaften in Zöbingen zu Gast sein werden.

Klarer Auswärtssieg beim FV Unterkochen II

0:4 hieß es am Ende und somit bleibt der SCU weiter an der Tabellenspitze.

Im Vergleich zur Vorwoche musste die Startaufstellung auf einigen Positionen verändert werden, was dem Spielfluss jedoch nicht groß anzumerken war. Schon nach wenigen Minuten hatte Andreas Birkle eine sehr gute Möglichkeit zur Führung, konnte diese jedoch leider nicht nutzen. Besser machte es dann Marco Egetemeyer nach ca. 20 Minuten. Nach schöner Kombination über den rechten Flügel brachte er das Auswärtsteam in Führung.

Vor allem in der ersten Halbzeit hielten die Hausherren noch gut dagegen, hatten bei zwei Schiedsrichterentscheidungen jedoch Glück nur mit einem Tor Rückstand in die Pause zu gehen.

Innerhalb weniger Minuten in der zweiten Hälfte schraubte der SCU das Ergebnis dann auf 0:4 nach oben. Rein, Birkle und Bengelmann erzielten die weiteren Tore, welche u.a. von Thomas Stimpfle toll vorbereitet wurden. Das Spiel war danach natürlich gelaufen und so blieb es dann schlussendlich auch beim 0:4.

In der nächsten Woche steht dann ein weiteres Highlight auf dem Programm. In Unterschneidheim steigt das Derby gegen die SV/DjK Nordhausen-Zipplingen.

Sieg im Spitzenspiel

Zwei verletzungsbedingte Ausfälle hatte unsere erste Mannschaft vor dem Topspiel des Spieltages gegen die SG Riesbürg zu verzeichnen. Pascal Niedermaier und Emanuel Rein ersetzten die verletzten Andreas Birkle und Marco Rieck. Spielertrainer Niedermaier selbst war es dann, der in der fünften Spielminute nach starker Vorarbeit von Nicolas Wünsch das 1:0 sehenswert markierte. Mit dieser Führung im Rücken machte unsere Mannschaft Druck und erspielte sich noch weitere Chancen. Bei einer dieser Gelegenheiten, als Martin Bengelmann alleine auf das Riesbürger Tor zulief, wusste der gegnerische Torwart nicht anders zu helfen als den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand zu spielen, wofür er folgerichtig die rote Karte sah. In Überzahl zog sich unsere Mannschaft immer mehr zurück, weshalb man den Gegner nicht mehr so im Griff hatte wie zu Beginn und dieser auch immer wieder durch Standardsituationen gefährlich wurde. Die Partie flachte nach und nach ab. Kurz nach der Pause verlängerte wiederum Pascal Niedermaier eine Flanke mit dem Kopf und Marco Egetemeyer musste nur noch mit seinem etwas schwächerem rechten Fuß den Ball über die Linie spielen (48.). Dabei dachten sich wohl nicht nur die Zuschauer, dass gegen 10 Gäste und mit einer 2:0 Führung heute nicht mehr viel anbrennen sollte, ehe die Gäste einen Freistoß aus ca. 25 Metern direkt verwandelten (65.) und ehe Nicolas Wünsch aufgrund einer diskutablen Ampelkarte vom Platz gestellt wurde (68.). Bei 10 gegen 10 kamen die Gäste nochmals auf und versuchten doch noch etwas Zählbares mit vom Platz zu  nehmen. Mit Leidenschaft und auch etwas Glück brachte unsere Mannschaft das 2:1 dann über die Zeit und bleibt damit weiterhin ungeschlagen in der Kreisliga BIV.

Unsere Reserve legte ebenfalls einen Blitzstart hin. Neuzugang Michael Kirchenbaur markierte schon nach zwei Minuten das 1:0 für den SCU. Alaa Kounieli erhöhte eine viertel Stunde später auf 2:0. Unsere Reserve war jederzeit Herr der Lage, hatte jedoch in der einen oder anderen Situation Unachtsamkeiten im Spiel, die jedoch von den Gästen nicht bestraft wurden. Wiederum Alaa Kounieli traf kurz vor Schluss (87.) zum verdienten 3:0.

Somit stehen nun beide Teams des SCU an der Tabellenspitze der jeweiligen Staffel.

In der kommenden Woche ist, wie schon in der letzten Woche, nur unsere erste Mannschaft im Einsatz. Dabei ist man zu Gast in Unterkochen, wo man die Tabellenführung behaupten möchte.

Erster Sieg in der Fremde

Mit Verspätung startete das zweite Auswärtsspiel der Saison gegen den SV Lauchheim II. Da der dafür angesetzte Schiedsrichter leider nicht erschien, erklärte sich der Co-Trainer der Bezirksligamannschaft aus Lauchheim, Stefan Muck, kurzfristig bereit die Partie zu leiten. Dies machte er in jederzeit bester und fairster Weise. Ein herzlichen Dank dafür von Seiten des SC Unterschneidheim.

Die Begegnung zwischen den beiden Teams gestaltete sich sehr einseitig. Unsere erste Mannschaft war jederzeit Herr der Lage und machte von Beginn an das Spiel. Tore fielen nach und nach und bis zur Pause stand es schon 4:0. Nach der Pause ließ unser Team bis auf einen Distanzschuss ebenso wenig zu wie zu Beginn und schraubte das Ergebnis bis auf 8:0 nach oben. Bemerkenswert hierbei war der direkt verwandelte Eckball von Nicolas Wünsch, nachdem er dieses Kunststück schon letzte Woche vollbacht bekam. Die weiteren Torschützen waren Andreas Birkle (3x) Martin Bengelmann (2x), Marco Egetemeyer und wiederum Nicolas Wünsch.

In der kommenden Woche steht nun das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer der SG Riesbürg in Unterschneidheim an. Dabei wollen unsere beiden Teams an die überzeugenden Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und etwas Zählbares mit vom Platz nehmen.

Siege gegen den RV Ohmenheim

Nachdem letzte Woche unsere erste Mannschaft Punkte in Trochtelfingen hatte liegen lassen, war man im Heimspiel gegen Ohmenheim auf Wiedergutmachung aus.

Unsere erste Mannschaft begann druckvoll und kam schon in den ersten Spielminuten zu Abschlüssen, ohne jedoch eine davon nutzen zu können. Nach knapp 25 Minuten half dann eine Standardsituation zur 1:0 Führung. Nicolas Wünsch, der im Vergleich zu den letzten Spielen in die Anfangsformation gerutscht war, traf in bester Mario Basler-Manier einen Eckball direkt in das Tor. In der Folgezeit wurde das Spiel mehr und mehr durch hart geführte Zweikämpfe geprägt und unser Team war nicht mehr in der Weise zwingend wie zu Beginn. Doch auch der Gegner schaffte es nur in sehr wenigen Momenten wirklich in die torgefährliche Zone zu kommen. In der 75. Minute brachte dann ein Eigentor der Ohmenheimer den 2:0 Endstand.

Ein verdienter Sieg unserer ersten Mannschaft, die kommende Woche gegen die Bezirksligareserve in Lauchheim antritt.

Mindestens genauso gut machte es unsere Reserve. Diese war über die gesamte Spielzeit Herr der Lage, ließ wenig zu und belohnte sich dann auch nach und nach mit Toren, die dann schlußendlich zum verdienten 5:1 Heimsieg führten. Die Torschützen waren: Alaa Kounieli, Simon Joas, Ayham Kalfa und Michael Schnell (2x).

Inhalt abgleichen