Fussball

Heimspiele gegen Ohmenheim

Die Zielsetzung an diesem Wochenede wurde mit 6 Punkten klar kommuniziert.

Die Reserve sollte dabei dir Marschroute vorgeben. Nach zwei spielfreien Spieltag erwies sich dies schwer sofort Fahrwasser aufzunehmen. Man war nicht in der Lage eine Spielidee zu entwickeln, was letztlich dazu führte, dass man versuchte mit Distanzschüssen ein Tor zu erzielen. Wobei sich keiner davon als gefährlich erwies. In der Schlussminute hatte der Gegner sogar die Chance für den berühmten Lucky Punch. Letzlich eine, aus der Sicht des SCU, enttäuschende aber verdiente Punkteteilung aus der Rubrik: Die eine Mannschaft konnte nicht mehr, die andere wollte nicht mehr. Das Phrasenschwein wird es freuen.

Die erste Mannschaft wollte das überaus enttäuschende Ergebnis des letzten Spiels wieder vergessen machen und versuchte früh das Spiel zu kontrollieren. Allerdings hatte man, wie schon bei den vorangegangenen Auftritten, das Gefühl, dass die einzelnen Zahnrädchen noch nicht ineinander greifen. Die Mühe wurde aber in der 23. Spielminute belohnt. Nach toller flachen Hereingabe erzielte Benedikt Joas aus kurzer Distanz das verdiente 1:0. Danach nahm die Leistung der ersten Mannschaft auch das ideenlose Niveau der zweiten Mannschaft an. Dies führte dazu, dass ein langer Ball des Gegners falsch eingeschätzt wurde und man sich in der 70. Minute den Ausgleich einfing. Damit war man jedoch sichtlich unzufrieden und es wurde offensiver eingewechselt. Die Schlussminuten wurden durch eine Schrecksekunde geprägt. Beim Kampf um den Ball erwischte ein Gegner Simon Joas mit dem Schienbein im Gesicht. Hier an dieser Stelle: gute Besserung. Diese Geschichte schreibt auch nur wieder der Fußball. Den anschließenden Freistoß, getreten von Benedikt Joas, landete traumhaft im Tor. Die Führung hat man sich in diesem Fall nicht mehr nehmen lassen und schlußendlich stehen drei Punkte zu Buche.

In der kommenden Woche sind beide Mannschaften in Lippach zu Gast.

Null Punkte in Ebnat

dAm siebten Spieltag der Kreisliga BIV im Bezirk Kocher/Rems war unsere erste Mannschaft in Ebnat zu Gast.

Wie schon im letzten Auswärtsspiel gab es in den ersten Spielminuten eine kalte Dusche und man lag mit 0:1 zurück. Eine viertel Stunde später traf Ebnat mit einem wuchtigen Freistoß von knapp 20 Metern zum 2:0. Danach kam unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel, kombinierte etwas flüssiger und kam so zum verdienten Anschlusstreffer nach knapp einer halben Stunde durch Benedikt Joas. Bis zur Pause war lediglich ein Lattentreffer von Pascal Niedermaier noch nennenswert. In der zweiten Halbzeit flachte die Partie ab und viel spielte sich im Mittelfeld ab. Nach einem offensichtlichen Foul im eigenen Strafraum bekam der SCU den Ball nicht geklärt und Ebnat vollendete per abgefälschtem Schuss zum 3:1. Danach kam kein Aufbäumen unserer Mannschaft mehr und das Spiel endete mit 3:1.

Keine gute Leistung unseres Teams, das schon die dritte Niederlage im sechten Spiel einstecken musste.

Die nächste Möglichkeit für Punkte bietet sich am kommenden Spieltag für beide SCU-Mannschaften. Dann gastiert der RV aus Ohmenheim.

Heimsieg gegen Unterkochen

Nach der schellenden Ohrfreige in Schloßberg letzte Woche stand das Heimspiel gegen Unterkochen II unter dem Zeichen Wiedergutmachung.

Zu Beginn spielte unsere Mannschaft gefällig ohne sich jedoch zwingende Chancen herauszuspielen. Nach knapp einer halben Stunde fasste sich Nicolas Wünsch ein Herz und schlenzte den Ball von knapp 16 Metern ins lange Eck zum 1:0. Die Führung hielt jedoch nur zehn Minuten, ehe ein Unterkochener Angreifer zu viel Platz bekam und zum 1:1 Pausenstand einschob. Eine kalte Dusche bekam der SCU dann sofort nach dem Wiederanpfiff. Wieder ließ man dem Gegner im Strafraum frei gewähren und so stand es 1:2. Pascal Niedermaier, der an diesem Spieltag nach langer Verletzungspause sein Comeback gab, drosch den Ball sehenswert zum 2:2 ins Tor. Unsere Mannschaft betrieb dann hohen Aufwand, drängte auf die Führung und belohnte sich in der 73. Minute mit dem 3:2 durch Simon Joas. Matthias Kienle machte dann kurz vor Schluss per verwandelten Foulelfmeter den Sack zu.

Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, auch wenn man nur phasenweise spielerisch überzeugen konnte.

Die nächste Möglichkeit es besser zu machen ist kommende Woche beim Zweiten der Tabelle in Ebnat. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.

Klatsche in Schloßberg

Nachdem man in der vergangenen Woche im Heimspiel gegen die SG Kirchheim/Trochtelfingen II 3:3 gespielt hatte, war der SCU mit beiden Mannschaften in Schloßberg zu Gast.

Eine desolate erste Halbzeit des SCU mit vier Gegentoren in den ersten 19 Minuten und einem weiteren kurz vor der Pause ergab den 0:5 Pausenstand. Unterschneidheim verteidigte katastrophal und Schloßberg nutzte seine Gegenheiten kaltschnäuzig. Nach der Pause brachte unsere Mannschaft auch nichts Zählbares zu Stande, lediglich kurz vor Schluß konnte man per Elfmeter noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Zusammengefasst eine überaus schlechte Vorstellung unserer Mannschaft, die sämtliche grundlegende Tugenden, die den Fußball ausmachen, vermissen ließ.

Einen Punkt konnte die Reserve mitnehmen. Im Gegensatz zum Spiel der ersten Mannschaft nahm der Chancenwucher überhand. Ledglich zwei der vielen Möglichkeiten wurden von Ayham Kalfa genutzt. So trennte man sich unglücklicherweise 2:2 Unentschieden.

In der kommenden Woche ist der FV Unterkochen II zu Gast.

Erster Dreier in der neuen Saison

Bei Spätsommerwetter war unsere erste Mannschaft am zweiten Spieltag der Saison 17/18 beim SV in Waldhausen zu Gast.

Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn nach nichts und führten viele Zweikämpfe auf dem kleinen Kunstrasenplatz. Klare Torchancen konnte man in der ersten Halbzeit an einer Hand abzählen. So ging es mit 0:0 in die Pause. Nach der Pause drückte der SCU auf die Führung, jedoch war die Heimmannschaft jederzeit mit Kontern gefährlich. Fünf Minuten vor Schluss nutze Martin Bengelmann nach einem Eckball eine Möglichkeit zum 1:0 für unsere Mannschaft. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient, nachdem der SCU im Verlaufe des Spiels immer mehr die Zügel in die Hand nahm, großen Aufwand betrieb und mehr vom Spiel hatte. In der Nachspielzeit konnte dann wieder Martin Bengelmann, nach starker Vorarbeit von Neuzugang Marcel Mändl, den 2:0 Endstand markieren.

Schlussendlich ein verdienter Sieg für unsere Mannschaft, ohne jedoch geglänzt zu haben.

Das nächste Spiel findet erst in zwei Wochen statt. Dann kommt die SG Kirchheim/Trochtelfingen II nach Unterschneidheim.

Niederlage zum Saisonauftakt

Am vergangenen Sonntag ist unser SCU in die neue Saision der Kreisliga BIV gestartet. Im Heimspiel war der SC Kösingen zu Gast.

Die Reserve gewann verdient mit 4:1. Zur Halbzeit stand es noch 1:1, nach der Halbzeit kam dann zu der spielerischen Überlegenheit auch noch die läuferische dazu. Torschützen waren Johannes Hald, Daniel Neuhäusler, Richard Eiberger und Ayman Kalfa.

Unsere erste Mannschaft verlor mit 0:1 gegen kämpfende Gäste. In der ersten Halbzeit spielte der SCU insgesamt zu behäbig. Torchancen waren Mangelware. Dazu kam noch eine Nachlässigkeit in der Abwehr unserer Mannschaft, die die Gäste eiskalt zum 0:1 Pausenstand nutzten. Nach der Pause drückte das Team auf den Ausgleich. Extrem tief stehende Gegner kämpften leidenschaftlich und Großchancen blieben von Seiten des SCU allesamt ungenutzt. So blieb es bis zum Schluss beim 0:1 für Kösingen.

Die fehlende letzte Konsequenz sowohl in der Chancenverwertung als auch in der Abwehrarbeit waren eine der Hauptgründe der enttäuschenden Vorstellung und der Niederlage insgesamt.

Nächste Woche hat die erste Mannschaft die Chance etwas Wiedergutmachung zu betreiben. Dann ist man um 13:00 Uhr zu Gast in Waldhausen.

Schützenfest zum Saisonende

Am letzten Spieltag der Saison in der Kreisliga BIV konnte unsere Mannschaft nochmal einen klaren Siegen gegen den SV Waldhausen II einfahren. Mit 6:0 gewann der SCU verdient gegen die Gäste. Man spielte überlegen und gab dem Gegner keine Chance auf etwas Zählbares. Bei  konsequnter Chancenverwertung wäre ein noch deutlicheres Ergebnis möglich gewesen. Torschützen waren Rainer Wurstner, Matthias Kienle (2x), Jonas Frick, Emanuel Rein und Marco Egetemeyer.

Somit beschließt unsere Mannschaft die Saison auf dem 3. Tabellenplatz. Leider hat es nicht mehr ganz für das Erreichen der Relegation gereicht. Zu viele Punkte ließ man gegen Gegner aus den mittleren und unteren Tabellenregionen - vor allem in der Vorrunde.

Zeitgleich war das Spiel auch das letzte von Winfried Kollmannthaler auf unserer Trainerbank. Er wird in der kommenden Saison die Schrezheimer Mannschaft trainieren. Zwei erfolgreiche Jahre stehen für die Zeit des SCU mit Winfried zu Buche, der die Mannschaft deutlich nach vorne brachte.

Wir verabschieden uns nun in die Sommerpause. Am 5.7. ist jedoch schon wieder Trainingsauftakt für die neue Saison, in der der SCU mit dem neuen Trainer Pascal Niedermaier wieder angreifen möchte. In diesem Sinne - andiamo!

SCU wieder auf der Siegerstraße

Am vorletzten Spieltag der Kreisliga B IV waren unsere Mannschaften in Ohmenheim zu Gast.

Die Reserve teilte sich die Punkte mit der Heimmannschaft. Am Ende stand es 1:1. Torschütze beim SCU war Fabian Kaiser nach Vorlage von Lucas Rupp. Unsere Reserve zeigte in ihrem letzten Spiel der Saison nur phasenweise eine ansprechende Leistung und konnte mit Müh und Not das Unentschieden halten. In der kommenden Saison ist an vielen Stellen noch deutlich Luft nach oben.

Unsere erste Mannschaft gewann mit 3:1. Marco Egetemeyer (20.) und Emanuel Rein (26.) erzielten die Tore in der ersten Halbzeit, in der der SCU den einfallslos agierenden Gegner gut im Griff hatte und feldüberlegen war. Nach der Pause ließ unsere Mannschaft mehr und mehr nach. Fabian Dausch verlängerte unglücklich einen langen Ball ins eigene Tor zum 2:1 Anschlusstreffer. In der Folgezeit gab es Chancen auf beiden Seiten, die jedoch ungenutzt blieben. Matthias Kienle machte in der 90. Minute per Elfmeter den Sack dann vollends zu.

Insgesamt ein verdienter Sieg unserer ersten Mannschaft, die in der kommenden Woche noch das letzte Spiel der Saison gegen den SV Waldhausen II vor der Brust hat und man sich nochmal vor den treuen SCU-Fans gut präsentieren möchte. Anpfiff ist am Samstag um 15:30 Uhr in der Werner Deeg-Arena.

Punkteteilung in Lippach

Am 24. Spieltag der Kreisliga B IV war unser SCU zu Gast in Lippach.

Das Reservespiel wurde kurzfristig von den Hausherren abgesagt, daher spielten nur die ersten Mannschaften.

Die Gastgeber standen wie erwartet sehr tief. Dennoch konnte unsere Mannschaft sich in der ersten Halbzeit drei sehr gut Chance herausarbeiten, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Nach der Pause drängte der SCU auf den Führungstreffer, der nach einer Stunde dann auch fiel. Marco Egetemeyer traf, nach Kombination mit Rainer Wurstner, zum verdienten 1:0. Wie schon seit Beginn des Spiels hatte unsere Mannschaft den Gegner eigentlich gut im Griff, ehe zehn Minuten vor Schluss ein Eckball den Lippachern zum 1:1 half. Dies war auch der Endstand.

Es war wie schon so oft in dieser Saison: vorne hatte man gute Chancen und ließ sie ungenutzt und hinten bekam man durch nicht total konsequentes Abwehrverhalten - wie fast immer - Gegentore. Ein herber Rückschlag im Kampf um den Relegationsplatz.

In der kommenden Woche sind unsere Mannschaften zu Gast in Ohmenheim.

Schloßberg chancenlos in Unterschneidheim

Am heutigen Spieltag der Kreisliga B IV war der FC Schloßberg mit beiden Mannschaften zu Gast.

Unsere Reserve hatte erstmals nach einigen spielfreien Wochen wieder ein Spiel vor der Brust. Man legte gut los und erzielte durch Fabian Benninger sehenswert das 1:0. Die Gäste blieben jedoch immer gefährlich und konnten zur Pause noch das 1:1 markieren. Nach der Pause ließen die Kräfte unserer Reserve mehr und mehr nach. Schlussendlich verlor man mit 4:1 gegen spielerisch starke Gegner.

Einen besseren Tag erwischte unsere erste Mannschaft. Nachdem man in der Vorwoche noch eine etwas leblose Vorstellung in Ebnat zeigte, war unser Team von der ersten Minute an wach und setzte den Gegner unter Druck. Emanuel Rein zog in der 17. Minute von gut 18 Metern vor der Tor ab, der Schlossberger Torwart konnte den Ball nur nach vorne abprallen lassen und Simon Joas schob den Ball ohne Bedrängnis zum 1:0 ins lange Eck. Nur wenige Minuten später markierte Debutant Daniel Rein, der den aufgrund von akuter Blasenentzündung nicht im Aufgebot stehenden Marco Egetemeyer ersetzte (Mitleidsbekundungen bitte an ihn selbst - nicht an die Redaktion!), das 2:0 (20.). Maximilian Kuhnhaus traf vor der Pause zweifach per Torpedokopfball und u. a. nach feiner Vorlage von Rainer Wurstner zum 4:0 Pausenstand (22. und 40.). Kurz nach der Pause traf wiederum Daniel Rein (51.) und Emanuel Rein (74.) sehenswert zum 5:0 und 6:0, ehe Matthias Kienle gewohnt sicher per Elfmeter den 7:0 Endstand markierte.

Insgesamt ein verdienter Sieg unseres SCU, der den Gegner jederzeit im Griff hatte.

In der kommenden Woche sind unsere beiden Mannschaften zu Gast beim SV Lippach. Um weiterhin im Rennen um den Relegationsplatz dabei zu bleiben, gilt es für unsere erste Mannschaft an die heutige Leistung anzuknüpfen und wiederum drei Punkte zu holen.

Inhalt abgleichen